19

Freitag, 19. September 2014

Schweiz

Switch hat damit begonnen, Kunden über den bevorstehenden Domain-Wechsel zu informieren. Ab 2015 müssen Kunden drei Monate vor Ablauf ihrer Abo-Periode den Domain-Namen zu einem Registrar ihrer Wahl transferieren. itmagazine.ch

Sunrise hat ein Buyback-Programm lanciert. Wer ein altes Handy bei einem Sunrise-Shop vorbeibringt, erhält eine Gutschrift von bis zu 360 Franken auf die nächste Rechnung. pctipp.ch

Textanzeige
Prüfungstrainings für die vier internationalen ISACA-Zertifikate CISA, CISM, CGEIT und CRISC. Alle Trainings werden persönlich durchgeführt von Peter R. Bitterli, der solche Trainings seit 1992 (!) anbietet. Weitere Infos bei ITACS Training, einem Ausbildungspartner von ISACA Switzerland.

Der Nationalrat hat eine vom Ständerat vorgeschlagene Erweiterung des aktuellen Widerrufsrechts bei Haustürgeschäften auf online oder per Telefon erworbene Waren abgelehnt. netzwoche.ch

Die Genfer Regierung will verstärkt gegen Cyberkriminalität und dabei insbesondere gegen Kinderpornografie, Betrug, Mobbing und Phishing vorgehen. inside-it.ch

Textanzeige
Ihr eigenes virtuelle Datacenter von SecureRack bereits ab CHF 36.60/Monat. Sie verwalten Ihre Ressourcen, können beliebig viele Server und virtuelle Maschinen einrichten und Netzwerkeinstellungen (mit VPN) anpassen. Professionelle Lösungen für höchste Sicherheitsanforderungen. 100% Schweiz. www.securerack.ch


ICT-Startups

Zum vierten Mal wurden von rund 100 Brancheninsidern die besten Jungunternehmen der Schweiz gewählt. Der erste Platz ging an das Zürcher Startup InSphero. startwerk.ch


International

Apple-Chef Tim Cook will Datenschutzbedenken ausräumen und beteuert, dass der Handel mit Daten nicht Apples Geschäft ist. iOS 8 soll sogar die Polizei aussperren. spiegel.de

Apple setzt seine Produktoffensive fort. Im Oktober sollen laut Medienberichtenneue iPads vorgestellt werden. Das letzte Update gab es genau vor einem Jahr. computerworld.ch

Oracle-CEO und -Gründer Larry Ellison hat seinen Rücktritt angekündigt. Die aktuellen Präsidenten des Unternehmens, Mark Hurd und Safra Catz, werden sich den Posten des CEOs teilen. golem.de

Smartphones verschicken regelmässig WLAN-Pakete mit eindeutiger Kennung. Schnüffler können selbst bei abgeschalteter WLAN-Funktion Bewegungsprofile erstellen. derstandard.at

Schwellenländer sind für Offshoring laut einer Studie des Unternehmensberaters A.T. Kearney nach wie vor attraktiv. Physische Standorte verlieren allerdings an Bedeutung. netzwoche.ch

Amazon hat überarbeitete Tablets und E-Reader vorgestellt. Eine besondere Neuerung ist ein Tablet für Kinder. pctipp.ch

Ende Juli lancierte BitTorrent einen Krypto-Messenger namens Bleep für Android, Windows und Mac OS X. Jetzt steht er allen zur Verfügung. Anders als bei Konkurrenten wird für die Nachrichtenzustellung kein zentraler Server benötigt. heise.de


Zitat

«Das Tolle an der Schweiz ist, dass Sie hier den deutschen und französischen Katalog von Netflix nutzen können. Die Schweizer kriegen also mehr als andere Länder»

Reed Hastings, Chef von Netflix. tagesanzeiger.ch


Service

Besitzer eines iPhone 4S sollten von der Installation von iOS 8 Abstand nehmen. Es verlangsamt die vergleichsweise alte Hardware, ausserdem werden viele Funktionen nicht unterstützt. itmagazine.ch


Meistgeklickter Link

Nachdem es in Deutschand und Österreich bereits vor einigen Tagen veröffentlicht wurde, ist Netflix ab sofort auch in der Schweiz verfügbar. Das günstigste Abo kostet 11.90 Franken pro Monat. 20min.ch