19

Montag, 19. Februar 2018

Schweiz

Der Basler Pharmakonzern Roche kauft für 1,9 Milliarden US-Dollar den in New York ansässigen Software-Anbieter Flatiron Health. inside-it.ch

Initial Coin Offerings waren in der Schweiz bislang kaum reguliert. Nun hat die Finanzmarktaufsicht Finma eine Wegleitung publiziert, wie sie in Zukunft mit ICO umgehen wird. Tokens werden in drei Klassen unterteilt. finews.ch

Der IT-Dienstleister Ti&m hat untersucht, wie digital die Kundenbeziehungen von Schweizer Unternehmen sind. Banking rangiert ganz vorne, gefolgt vom Ticketkauf sowie von Bezahldiensten. netzwoche.ch


Veranstaltung

Die Schweiz wird zunehmend zum Hotspot für internationale Konferenzen, wenn es um Kryptowährungen und neue digitale Assets geht. In den nächsten Wochen finden gleich mehrere Veranstaltungen statt. handelszeitung.ch


International

Google hat in der Bildersuche die direkte Verlinkung auf Fotos entfernt. Zuvor hatte sich Google mit der Bildagentur Getty Images geeinigt, die ihre Interessen durch die Funktionalität beeinträchtigt sah. golem.de

Die Smartphones OnePlus5T, das Huawei Mate 9 und das Nokia Lumia 630 geben laut deutschem Bundesamt für Strahlenschutz am meisten Strahlung an den menschlichen Körper ab. netzwoche.ch

Gemäss einer Umfrage des deutschen IT-Verbands Bitkom kleben ein Viertel der Befragten die Kamera von Notebook oder Smartphone ab, um nicht unwissentlich bespitzelt zu werden. heise.de

Der Investor und Mitbegründer von PayPal, Peter Thiel, bricht mit dem Silicon Valley und verlegt seine Aktivitäten nach Los Angeles. Wegen seiner Unterstützung von Donald Trump geriet Thiel stark in die Kritik. handelszeitung.ch

Die USA, Grossbritannien und Australien werfen dem russischen Militär vor, Urheber der Cyberattacke namens «NotPetya» aus dem Vorjahr zu sein. computerworld.ch

Weil sich das Geschäft mit vernetzten Waagen, Blutdruckmessern und Uhren nicht sonderlich gut entwickelt, stellt Nokia seine Gesundheitssparte auf den Prüfstand. onlinepc.ch


Zahl des Tages

250'000 Euro Strafe pro Tag drohen Facebook in Belgien in Folge eines Gerichtsbeschlusses, falls das Unternehmen nicht das Tracking von Nutzern ausserhalb des sozialen Netzwerks einstellt. heise.de


Service

Der Kurznachrichtendienst Twitter stellt seinen Client für macOS ein. Anwender werden auf den Web Client verwiesen. Allerdings gibt es auch zwei kostenpflichtige Desktop-Alternativen. macerkopf.de


Meinung

Eine ganze Reihe von digitalen Technologien könnte sich so unvorteilhaft entwickeln, dass die Demokratie und die Errungenschaften der Aufklärung in Gefahr seien, meint der amerikanische IT-Spezialist Aviv Ovadya. tagesanzeiger.ch


Video

Der C64 gilt als der meistverkaufte Heimcomputer der Welt. Manche Entwickler schreiben noch immer Programme für den Kult-Rechner. Seit Weihnachten gibt es mit Sam's Journey ein neues Jump 'n' Run. golem.de


Meistgeklickter Link

Über ein einzelnes Zeichen lassen sich derzeit eine Vielzahl von iOS- und Mac-Apps zum Absturz bringen. Die Probleme treten auch auf, wenn man per Textnachricht ein solches Zeichen geschickt bekommt. derstandard.at