12

Mittwoch, 12. Juni 2019

Schweiz

Postfinance-Kunden können sich beim E-Banking neu auch per Fingerprintsensor oder Gesichtserkennung identifizieren. Das gelbe Kästli wird überflüssig, lässt sich aber weiter nutzen. netzwoche.ch

Der Schweizer Halbleiter-Hersteller U-Blox lanciert mit Sara-R5 eine Serie neuer Mobilfunkmodule, die 5G-ready sind. inside-it.ch

Malte Polzin, Ex-CEO von Deindeal und Brack, ist neuer Geschäftsführer von PCP/Steg. Er übernimmt die Aufgabe von PCP-Gründer Lorenz Weber. netzwoche.ch

In jedem fünften Schweizer Haushalt wird ein Sprachassistent wie Siri oder Google Home genutzt. WhatsApp ist der mit Abstand beliebteste Messenger. Und 61 Prozent hören nie Podcasts. Das sind Ergebnisse aus dem Bericht «Social Media in der Schweiz 2019». mcschindler.com


ICT-Startups

RetinAI, ein in Bern ansässiges Unternehmen, das Softwaretools zur Sammlung, Verwaltung und Analyse von Gesundheitsdaten entwickelt, hat eine Finanzierungsrunde im Wert von 2,3 Millionen Franken abgeschlossen. gruender.wiwo.de


International

Bis zu 100'000 Fotos von USA-Reisenden und Autokennzeichen sind nach einem Hack eines Dienstleisters der US-Grenzbehörde CBP (Customs and Border Protection) von Unbekannten kopiert worden. spiegel.de

Die Durchbrüche bei Künstlicher Intelligenz benötigen viel Rechenkapazität - und sind damit auch für erhebliche Treibhausgasemissionen verantwortlich, wie eine aktuelle Studie erläutert. golem.de

An acht europäischen Standorten sollen Rechenzentren für Supercomputer entstehen. Hinter dem Vorhaben steht ein Gemeinschaftsunternehmen aus EU-Kommission, 28 europäischen Ländern sowie Interessenverbänden. computerworld.ch

Apple hat die Pläne für iCloud-Rechenzentren in Europa weiter zusammengestrichen: Überraschend stellt das Unternehmen das Bauvorhaben eines zweiten Rechenzentrums in Dänemark ein. heise.de

Ab Dezember will WhatsApp gegen Anwender vorgehen, die «mit automatisierten Nachrichten, Massennachrichten oder einer nicht personenbezogenen Verwendung» gegen Nutzungsbedingungen verstossen oder andere dabei unterstützen. deutschlandfunk.de

Japans Netzbetreiber dürfen bis zu 200'000 Ampelanlagen des Landes für die Installation von 5G-Basisstationen verwenden. golem.de


Zitat

«Wir brauchen keine neuen Regeln. Aber wir müssen sicherstellen, dass die Regeln, die wir in der analogen Welt haben, auch im Internet gelten»

Doris Leuthard, Bundesrätin, im Interview zum neuen Digitalisierungs-Report im Auftrag der Uno. blick.ch


Service

Ab Herbst wird der neue Dienst «Anmelden mit Apple» Entwicklern und Anwendern zur Verfügung stehen. Er könnte weitreichende Folgen haben. Hier ist ein Überblick zur Funktionsweise. computerwoche.de


Meinung

Damit die öffentliche Verwaltung in Sachen Digitalisierung vorankommt, braucht sie Unterstützung von geeigneten Personen. Vielleicht liessen sich High-Potentials mit entsprechender Kompetenz dazu bewegen, ihre Talente auf Zeit bereitzustellen, überlegt Jean-Marc Hensch. inside-it.ch


Meistgeklickter Link

Am 6. Juni wurde ein grosser Teil des europäischen Mobilfunkverkehrs für zwei Stunden über China umgeleitet. Davon betroffen war auch die Swisscom. Nach Aussage des Telkos herrsche jedoch kein besonderes Risiko, dass Kundendaten missbraucht wurden. 20min.ch