11

Dienstag, 11. Juni 2019

International

Microsoft hat eine Datenbank mit zehn Millionen Gesichtsfotos von rund 100'000 unterschiedlichen Menschen ohne Vorankündigung aus dem Netz genommen. Womöglich, weil sie missbräuchlich verwendet wurde. spiegel.de

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter

Ihr Name:
 
Ihre E-Mail-Adresse:
 
Empfänger-E-Mail-Adresse:
 
Betreff:
 
Spam-Sicherung: Tragen Sie das Ergebnis der Rechnung 1 * 3 ein:

 
Ihre Nachricht: