14

Donnerstag, 14. März 2019

Schweiz

Die Post hat von fünf Forschern eine Mitteilung zur am Montag bekannt gewordenen E-Voting-Lücke erhalten. Einer davon ist der Schweizer IT-Professor Rolf Haenni. Dieser staunt, dass der Fehler im vorangehenden Überprüfungsprozess nicht gefunden worden ist. watson.ch

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter

Ihr Name:
 
Ihre E-Mail-Adresse:
 
Empfänger-E-Mail-Adresse:
 
Betreff:
 
Spam-Sicherung: Tragen Sie das Ergebnis der Rechnung 6 - 4 ein:

 
Ihre Nachricht: