11

Montag, 11. Februar 2019

Schweiz

Swisscom, Sunrise und Salt haben 5G-Mobilfunkfrequenzen für insgesamt 380 Millionen Franken ersteigert. Die meisten Frequenzblöcke sicherte sich Swisscom. inside-it.ch

Der Kanton Zürich will den Anteil der technischen und naturwissenschaftlichen Fächer an Untergymnasien ausbauen. Die meisten Schulen werden diese Stunden wohl beim Latein einsparen. computerworld.ch

Fitnesstracker und Gesundheits-Apps wie die neue Helsana-Anwendung sorgen für ein Risiko der gesellschaftlichen De-Solidarisierung. Das konstatiert ZHAW-Dozentin Ursula Meidert auf Basis einer aktuellen Studie im Interview. netzwoche.ch

Mit einem Ja-Anteil von 69,8 Prozent gibt das sankt-gallische Stimmvolk grünes Licht für einen 75-Millionen-Sonderkredit, um ein grossangelegtes IT-Projekt zu verwirklichen: Auf allen Schulstufen soll die Digitalisierung koordiniert vorangetrieben werden. nzz.ch


ICT-Startups

Das 2016 gegründete Zürcher Fintech Tradeplus24 (TP24) hat in einer für Schweizer Verhältnisse rekordverdächtigen Finanzierungsrunde 120 Millionen Franken an Fremd- und Eigenkapital eingesammelt. finews.ch


International

Der Musikstreamingdienst Spotify untersagt seinen Nutzern den Einsatz aller Arten von Werbeblockern. Wer gegen die Regeln verstösst, dem droht die Sperrung oder gar Löschung des Spotify-Accounts. itmagazine.ch

Der Hersteller des bekannten Mini-PCs Raspberry hat in Cambridge in Grossbritannien seinen ersten Retail Store eröffnet. Verkauft wird alles von Raspberry-Pi-Minicomputern und Zubehör bis hin zu Kaffeetassen mit der bekannten Himbeere. inside-it.ch

Das umstrittene neue Urheberrecht der EU hat nun doch eine wichtige Hürde genommen. Die EU-Staaten einigten sich mehrheitlich auf einen Kompromiss. Über diesen soll in der kommenden Woche das Europaparlament verhandeln. 20min.ch

Nach Meldungen über spionierende iOS-Apps hat Apple den betreffenden Anbietern eine Frist zur Beseitigung der entsprechenden Funktion gestellt. golem.de

Amazon-Chef Jeff Bezos wirft dem US-Boulevardblatt National Enquirer Erpressung vor. Das Blatt habe mit der Veröffentlichung intimer Privatfotos gedroht. Der Fall scheint auch eine politische Dimension zu haben. futurezone.at

Netflix führt die bislang nur für Android verfügbare «Smart Downloads»-Funktion auch bei seiner iOS-App ein. Sie lädt automatisch per WLAN die nächste Episode einer Serie herunter, wenn die davor beendet wurde. futurezone.at


Zahl des Tages

5 Millionen Produkte wurden vergangenes Jahr über Ricardo.ch verkauft. Der teuerste Artikel, eine Herrenuhr der Marke Audemars Piguet, wechselte für knapp 230'000 Franken den Besitzer. itmagazine.ch


Video

Der 19-jährige David Aguilar hat eine batteriebetriebene Prothese aus Lego gebaut. Er gab ihr den Namen «Hand Solo». futurezone.at


Meistgeklickter Link

In Werbevideos vergleicht Microsoft die Mietvariante seines Büropakets mit der neuen Kaufversion «Microsoft Office 2019». Eindeutig ist, dass die Redmonder es gerne hätten, wenn Kunden sich gegen die Kaufversion entscheiden. heise.de