11

Freitag, 11. Januar 2019

International

Die US-Mobilfunker AT&T, T-Mobile und Sprint gewähren anderen Unternehmen Zugriff auf den aktuellen Aufenthaltsort aller im Mobilfunknetz eingebuchten Geräte. Diese Firmen verkaufen die Daten dann an Dritte. heise.de

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter

Ihr Name:
 
Ihre E-Mail-Adresse:
 
Empfänger-E-Mail-Adresse:
 
Betreff:
 
Spam-Sicherung: Tragen Sie das Ergebnis der Rechnung 4 * 9 ein:

 
Ihre Nachricht: