09

Donnerstag, 9. August 2018

Schweiz

Der IT-Konzern IBM will in den nächsten drei Jahren im DACH-Raum 2200 neue Stellen schaffen. Gesucht werden besonders Personen mit Kernkompetenzen in den Bereichen AI, Data Science, Beratung, Architektur und IT-Design. computerworld.ch

Wie im letzten Jahr testet die Zürcher Stadtpolizei auch an der diesjährigen Street Parade wieder eine priorisierte Verbindung für Mobilfunkgespräche von Personal von Blaulichtorganisationen. watson.ch

Textanzeige
Die Digitalisierung verändert das Zusammenspiel von Cloud, ERP und Business Applikationen und eröffnet neue Möglichkeiten. Das CAS Application Manager der Hochschule Luzern vermittelt einen tieferen und ganzheitlichen Einblick in diese komplexe Welt. Mehr erfahren

Webshop-Betreiber wie Brack, Microspot und Digitec passen die Preise für Produkte oft an – teilweise täglich. Was bedeutet das für Konsumenten und was lässt sich dagegen tun? pctipp.ch

Laut der Umfrage von Huawei verlässt über die Hälfte (58 Prozent) der Schweizer Smartphone-Nutzer nur die Wohnung, sofern der Akku ihres Handys über 76 Prozent geladen ist. netzwoche.ch


ICT-Startups

Das Zürcher Fintech Advanon, auf dessen Plattform Unternehmen ihre ausstehenden Rechnungen durch Investoren vorfinanzieren lassen können, ist Opfer eines Betrugs in Millionenhöhe geworden. finews.ch


International

Sicherheitsexperten des Unternehmens Check Point Research haben mehrere Schwachstellen in WhatsApp gefunden. Es gelang ihnen, Kontakten Worte in den Mund zu legen und Chats zu ändern. 20min.ch

Die Europäische Union will die Gerätehersteller dazu bewegen, einheitliche Ladegeräte für Handys und Tablets zu produzieren. Mit Hilfe einer Studie soll ein Standard für die Hersteller bestimmt werden. netzwoche.ch

Der japanische Mischkonzern Toshiba hat im ersten Quartal dieses Jahres wegen des 18 Milliarden Dollar schweren Verkaufs seiner Chipsparte einen Rekordgewinn verzeichnet. computerworld.ch

Der südkoreanische Technologiekonzern Samsung will über den Zeitraum der nächsten drei Jahre ingesamt 138 Milliarden Euro investieren. Der Fokus liegt auf Künstlicher Intelligenz, Technik für das autonome Fahren und Netzwerken für die fünfte Mobilfunkgeneration. derstandard.at

Mehr als zwei Monate nach Wirksamwerden der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind über 1000 US-Nachrichtenseiten weiterhin nicht aus Ländern der Europäischen Union erreichbar. heise.de

Zahlreiche führende Tech-Plattformen haben in den letzten Tagen die Inhalte und Präsenzen des umstrittenen Verschwörungstheoretikers Alex Jones entfernt. Twitter dagegen sperrt ihn nicht – und verteidigt sich. handelsblatt.com


Zahl des Tages

2300 US-Dollar kostet die jetzt in den USA vertriebene «Creator Edition» der sagenumwobenen AR-Brille Magic Leap One. Sie richtet sich an Early Adopter und Unternehmen. heise.de


Test

Für einen iMac Pro können Käufer eine fünfstellige Summe ausgeben. Das Gerät ist dann aber auch extrem leistungsfähig und lässt sich im Prinzip durch keinen noch so ressourcenintensiven Prozess in die Knie zwingen. spiegel.de


Meistgeklickter Link

Ab dem 10. September kann jedermann drei Wochen lang kostenfrei online an einer «Einführung in die Mathematik der Algorithmik» am Hasso Plattner Institut (HPI) teilnehmen. inside-it.ch